Newsletter Katie

Abonniere meinen Newsletter und bleibe immer informiert!
Bitte bestätige den Erhalt des Newsletters, erst dann wird dein Abo aktiviert. Du kannst ihn jederzeit abbestellen!
Blog Katie S. Farrell

Blog Katie S. Farrell (49)

Was bedeutet "bloggen" für mich?
Nun, ich bin nicht der Meinung, dass es die Welt interessiert, wann ich eine S-Bahn benutze, welchen Tee ich mir aufbrühe und über wen ich mich heute aufregen musste. Auch mit unablässiger Eigenwerbung die Menschheit vollzuspamen, kann nicht richtig sein - dafür haben wir alle viel zu wenig Freizeit.
Nein, ich möchte euch an meinen Gedanken teilhaben lassen: einerseits zu den beruflichen Themen wie Self-Publishing und der Arbeit als Autorin, aber auch über anderes, was in meinem Kopf herumgeistert, manchmal wirr und nicht belegbar. Gelegentlich äußere ich meine Meinung zu Aufreger-Themen, aber auch zu dem, was mir durch den Kopf schießt, wenn ich mit offenen Augen durch unsere Welt spaziere.
Gedankenanstöße und Informationen sollt ihr hier finden - Lesevergnügen, aber nicht ausschließlich!

Ich recherchiere wieder fleißig, manchmal ein Fluch, aber meist ein Segen, denn durch nichts anderes lerne ich so schnell in so kurzer Zeit dazu.
Es war mein erstes Hauskonzert und eines der ganz besonderen Art.
"Ich bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind."
Mein mega-langer Urlaubsblog – Kroatien oder: Auf den Spuren meiner Kindheit und was daraus wurde.
"Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man in dieselbe Richtung blickt." (Antoine de Saint- Exupéry)
Ehrlich gesagt hätte ich etwas Panik: Dieser knuffige, seltene Oldie zwischen den LKW-Kolonnen auf der Brennerautobahn!
»Being a writer means making the world a better place« - gewichtige Worte. Leider sind sie nicht von mir.
Einige haben es schon bemerkt, so manch einer sehnsüchtig darauf gewartet: Teil 3 der Dawson-Reihe ist seit gestern veröffentlicht.
Zugegeben – ein bisschen dauert es noch, bis es bei uns so grünt und blüht wie im Montmartre-Friedhof von Paris. Beeindruckende Grabmäler und Gruften, dazwischen…
Amazon feiert uns Indies (independent autors), was wir für unseren hohen Arbeitsaufwand bis zur Veröffentlichung unserer Werke - und erst recht danach - lange schon…
Ich habe lange abgewogen, ob ich diesen Sprung aus der "anonymen" in die "persönliche" Öffentlichkeit wagen möchte. Am 18. Januar 2017 war es dann soweit.
Trügerische Schönheit – das Schicksal nähert sich im Verborgenen: Eine weiße Decke wie Zuckerguss liegt über unserem Land und auch auf den Rocky Mountains.
Wie wählen Autoren ihr Buchthema – nach Lust und Laune oder Wertigkeit in der Gesellschaft? Wie rezensiere ich selbst und wie gerecht empfinde ich Rezensionen?
Recherchen führen mich oft an Orte und zu Themen, die ich nicht angesteuert hatte. Siehe Polizeiarbeit in Irland bei den Nachforschungen für "Erin" oder häusliche…
Jeden Samstag finde ich die Zeit zum Reiten – nur noch einmal pro Woche (denn sonst komme ich nicht zum Schreiben). Aber diese Stunden lassen…
Je nachdem welchen Ort wir unsere Heimat nennen, versuchen wir, ein Plätzchen zu finden, an dem wir uns wohlfühlen, nicht wahr?
Viele haben darauf gewartet, geduldig beinahe ein Jahr - denn gut Ding will Weile haben. Aber bald ist es so weit: Der zweite Band aus…
Pflichtbewusstein, innerer Wunsch, Neugier - wie viele Kilometer muss man fahren, um neue Eindrücke zu bekommen?
Recherche-Arbeit ist zeitaufwändig, man beginnt bei einem Thema und gerät vom Hundertsten ins Tausendste. Wie hat das Karl May damals hinbekommen?
Ein langer, heißer Sommer - eine total erledigte Autorin, die die Hitze nicht gut wegsteckt - was ist die Folge?
Seite 1 von 2

Newsletter Katie

Abonniere meinen Newsletter und bleibe immer informiert!
Bitte bestätige den Erhalt des Newsletters, erst dann wird dein Abo aktiviert. Du kannst ihn jederzeit abbestellen!